Livecam Rosstratte

Webcam: Aichingerhütte (P8 Nord) | Aichingerhütte (Kärnten Blick und P7) | Blick ins Gailtal | Bleiberger Hochtal

 




 

Eröffnung des barrierefreien Skywalks Rote WandEröffnung des barrierefreien Skywalks Rote Wand und Verleihung des Stadtwappens an die Villacher Alpenstraße

VILLACH: Die Devise „Die Natur ist für ALLE da“ hat sich die Villacher Alpenstraße und der Naturpark Dobratsch seit einigen Jahren auf die Fahnen geheftet.

Am 28.9.2022 wurde, mitten im Naturpark Dobratsch, im Beisein zahlreicher Ehrengäste der barrierefreie Skywalk „Rote Wand“ eröffnet. Diese neue Attraktion erlaubt es ALLEN Menschen – Menschen mit Behinderung, älteren Menschen, aber auch Familien mit Kinderwägen – über einen hindernisfreien Steig auf eine Plattform mit atemberaubender Aussicht zu gelangen. Der Skywalk ist ein Projekt von besonderer Strahlkraft das im Rahmen von „Naturerleben für ALLE“ in Kärnten umgesetzt wird.

 

 


 

Insektenhotel VS PogöriachInsektenhotel in Warmbad-Villach

Zum Schutz bedrohter Wildbienen gibt es im Warmbad nun ein anschauliches Insektenhotel.

Spielerisch wurde das Thema mit den Kindern der Naturparkpartnerschulen Vassach und Pogöriach sowie mit dem Naturparkkindergarten Völkendorf erarbeitet und die kleinen Naturschützer konnten dabei auch richtig Hand anlegen. So wird im Naturpark Dobratsch gelebter Natur- und Artenschutz selbstverständlicher Teil pädagogischer Arbeit und kindlicher Erfahrung.

 

 

 

 


 

20 Jahre Naturpark Dobratsch ©Roland Dutzler20 Jahre Naturpark Dobratsch
und Naturpark-Partnerbetriebe-Frühschoppen

Am Sonntag, 12.06.2022, feierte der Naturpark Dobratsch bei strahlendem Sonnenschein auf der Klosterruine Arnoldstein sein 20-Jahr-Jubiläum.

Mit dabei waren die Naturpark-Partnerbetriebe, der Eisenbahner Musikverein Trachtenkapelle Arnoldstein und zahlreiche „Naturpark-Fans“. Landesrätin Sara Schaar, Bürgermeister Reinhard Antolitsch und Naturpark-Rat-Vorsitzender Oskar Tscherpel wurden mit der „Goldenen Ehrennadel des Naturparks“ geehrt, Irene Hochstetter-Lackner und Klaus Kugi mit einer Ehrenurkunde.

 

Galerei 20 Jahre NP

 


 

Rohr Antolitsch Schaar Altersberger Wohinz Rauscher„Die Tier- und Pflanzenwelt des Naturparks kann in Nötsch i.G. entdeckt werden“

Die Naturpark-Ranger*innen erklären in Form einer Wanderausstellung die 30 bedeutendsten Tier- und Pflanzenarten des Dobratsch.
Auftakt zu den Natur- und Kulturerlebnis Wochen für Schulen mit 460 Schülerinnen und Schülern.
Landesrätin Sara Schaar und Bürgermeister Alfred Altersberger eröffneten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Naturpark-Partnerschule VS Nötsch i. G. am Freitag, 22. April 2022, die Wanderausstellung.

Schülerinnen und Schüler der Naturparkschulen und Naturpark-Partnerschulen sowie Kinder des Naturpark-Kindergartens haben in einem partizipativen Prozess die 15 interessantesten Tier- und Pflanzenarten im Rahmen von Schulprojekten erarbeitet.
Daraus wurde eine Wanderausstellung erstellt.
In der Wanderausstellung präsentieren die Naturpark-Ranger*innen als lebensgroße Pappkameraden die 30 beliebtesten, interessantesten und gefährdetsten Tier- und Pflanzenarten. Die Wanderausstellung vor der Volksschule Nötsch i. G. (Nötsch 115 9611 Nötsch) soll vor allem zur Bewusstseinsbildung für den besonderen Lebensraum des Naturparks beitragen. Bis Mitte Oktober 2022 „stehen“ die Naturpark-Ranger*innen nun vor der Naturpark-Partnerschule VS Nötsch und können täglich bei freiem Eintritt entdeckt werden.
„Als Naturpark-Referentin ist es mir wichtig, dass neben Wissenswertem über die Tiere und Pflanzen auch auf deren Gefährdungsgrad und Lebensraum hingewiesen wird. So werden die Besucher*innen für den Naturschutz sensibilisiert. Zudem freut es mich, dass Schülerinnen und Schüler der Naturpark-Schulen sowie Kindergartenkinder des Naturpark-Kindergartens in die Gestaltung und heute in die Eröffnung miteingebunden wurden,“ betont LR.in Sara Schaar.

Bürgermeister Alfred Altersberger: „Die Naturpark-Wanderausstellung vor unserer Volksschule wird nicht nur für Schulprojekte genutzt. Da hier auch der Dobratsch-Rundwanderweg vorbeiführt und viele kunstinteressierte Besucher*innen unser Nötsch erkunden, wird die Wanderausstellung sicher von vielen Gästen betrachtet werden. Es freut mich für unsere Gäste und Schüler*innen, dass sämtliche Informationen in italienischer und slowenischer Sprache erklärt sind.“

 

 




Christian Hecher, Sarah Katholnig Hannes Oitzl, Oskar Tscherpel, Sara Schaar Robert Heuberger, Rainhard AntolitschNaturpark im Zeichen des Jubiläumssommers

Mobilitätswende im Naturpark-Winter ein großer Erfolg

Zum 20-Jahr-Jubiläum hat sich der Naturpark ein umfangreiches Sommerprogramm einfallen lassen. Zahlreiche neue Programmpunkte wie „Nachts im Naturpark“, Waldökologisierung und ein Sensenmähkurs zeigen den Naturschutz-Schwerpunkt auf.

Der Naturpark-Winterbus hat sich zu einem einzigartigen Erfolgsprojekt entwickelt, die von der Stadt Villach gesetzten Maßnahmen werden evaluiert.

Naturpark-Sommerprogramm: 30 Programmpunkte mit 138 Terminen
„Die Wintersaison im Naturpark Dobratsch ist sehr erfolgreich zu Ende gegangen und somit ist es Zeit, den Blick in Richtung Sommer zu richten. Hier hat sich das Naturpark-Team zum 20-Jahr-Jubiläum des Naturparks ein besonders buntes Programm einfallen lassen. Wie schon seit einigen Jahren liegt der Schwerpunkt klar im Bereich Naturschutz. Dass dieser auch Vergnügen und Spaß bereiten kann, zeigen Programmpunkte wie ,Nachts im Naturpark‘ oder ein Sensenmähkurs. Und natürlich wird zum Jubiläum auch ausgiebig gefeiert,“ berichtet Landesrätin Sara Schaar.

Naturpark-Winter, 4.000 Busgäste und 56 Tonnen CO2-Einsparung

„Die Mobilitätswende im Naturpark, die die Stadt Villach mit dem Naturpark, der Region Villach und der Villacher Alpenstraße letzten Winter begonnen hat, ist bereits jetzt als voller Erfolg zu bezeichnen. Mit 4.433 Gästen im Naturpark-Bus wurde die Zahl der Busnutzer*innen mehr als verdoppelt – und das obwohl bereits der letzte Winter einen Rekord darstellte. Damit sind wir mit unseren Bemühungen, den Naturpark zu schützen, auf dem richtigen Weg. Die Verkehrsreduktion an PKW in diesem Winter entspricht einer CO2-Reduktion von 56 Tonnen, das sind umgerechnet 200.000 km mit einem Kleinwagen. Wir möchten uns aber nicht auf diesem Erfolg ausruhen und werden nunmehr alle Maßnahmen mit unseren Partnern evaluieren“, freut sich die neue Naturpark-Referentin der Stadt Villach, die 1. Vizebürgermeisterin Sarah Katholnig.

 

 


  

SaraNaturpark1 800Start in ein spannendes Naturpark-Jahr

LR.in Schaar übernimmt 2022 Vorsitz der Naturparke Dobratsch und Weißensee: Drei große Schwerpunkte beherrschen die Arbeit in den Naturparken – im Naturschutz-Bereich werden umfangreiche Waldprojekte umgesetzt.

Jährlich wechselt der Vorsitz der Naturparke zwischen dem Land Kärnten und den Naturpark-Gemeinden. 2022 übernimmt Landesrätin und Naturpark-Referentin Sara Schaar den Vorsitz im Naturpark Dobratsch von Villachs Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner und im Naturpark Weißensee von Franz Schier. Die neue Vorsitzende bedankt sich herzlich für das große Engagement ihrer Vorgänger und verrät die Schwerpunkte in diesem Jahr, in welchem die Umsetzung des „Naturpark Z – der Naturpark der Zukunft“ im Mittelpunkt steht: „2021 haben wir das Konzept ,Naturpark Z‘ als Planungsgrundlage für die Entwicklung der beiden Naturparke in den kommenden zehn bis 15 Jahren fertiggestellt. Drei große Themen stehen 2022 im Fokus: der Schutz der Natur- und Kulturlandschaft, der Bereich Bildung, Forschung und Schulen sowie Naturtourismus und die Partnerbetriebe“, erklärt Schaar.

Umfangreiche Waldprojekte stehen in beiden Parken im Naturschutz-Bereich an. „Am Weißensee sollen in Kooperation mit der Familie Knaller vom Gralhof ein klimafitter Wald sowie ein ,Naturwald‘ entstehen – in idealer Lage, denn Wanderwege führen um und durch den Wald. In dieses Projekt ist auch die Bezirksforstinspektion Spittal eingebunden“, verrät Schaar. Im Naturpark Dobratsch werden in jeder Naturpark-Gemeinde Informationsabende zu Naturschutz-Maßnahmen im Wald – gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer, der Bezirksforstinspektion Villach und BirdLife Kärnten – stattfinden. Passend zu diesem Schwerpunkt hat das Land Kärnten den Ankauf eines besonders wertvollen Waldgrundstücks auf der Dobratsch-Südwand durch die Arge NATURSCHUTZ gefördert. „Damit stellen wir sicher, dass die dort vorkommenden Schotter-, Fels- und Waldgebiete dauerhaft außer Nutzung gestellt werden und somit erhalten bleiben“, begründet Schaar den Ankauf.

Die Kooperation mit Schulen und Kindergärten spielt 2022 ebenfalls eine große Rolle. Die Nachfrage nach den Ranger-Programmen ist trotz schwieriger Bedingungen wegen der Corona-Pandemie ungebrochen. Schaar: „Das freut mich besonders, denn Kinder und Jugendliche sind jene, die den Naturpark-Gedanken in Zukunft weitertragen. In den beiden Naturparken werden pädagogische Programme neu aufgestellt, im Mittelpunkt stehen dabei das Thema Klimawandel und der Unterricht draußen.“

2022 wird auch die Initiative „Naturerleben für ALLE“ weitergeführt. Barrierefreie Betriebe (Gasthäuser, Hotels etc.) werden ausgezeichnet und im Naturpark Dobratsch wird bis zum Frühsommer der barrierefreie und spektakuläre „Sky Walk“ beim Parkplatz 6 der Villacher Alpenstraße umgesetzt. Im Naturpark Weißensee ist unter dem Motto „Spielplatz der Natur“ die Errichtung von naturpädagogischen Kinderspielplätzen geplant, abgerundet durch spezielle Ranger-Programme.

„Ich freue mich auf ein spannendes Naturpark-Jahr, in dem natürlich auch der Ausbau der nachhaltigen Mobilität eine wichtige Rolle spielen wird“, schließt Schaar.

 

 


 

Naturpark Dobratsch Rundwanderweg

Eindrucksvoller "Kurz-Fernwanderweg" rund um den Naturpark Dobratsch.

Der Dobratsch ist in vielerlei Hinsicht eine Ausnahmeerscheinung. Er stellt nicht nur das größte Bergsturzgebiet der Ostalpen und damit den Lebensraum seltener Pflanzen und Tiere dar, sondern ist auch das Gravitationszentrum einer geschichtsträchtigen Region, die sich durch besonderen kulturellen Reichtum auszeichnet. Am Schnittpunkt dreier Kulturen gelegen, umgibt ihn eine lebhaft gegliederte Tallandschaft, deren eigenwilliger Charakter und besondere Atmosphäre sich am besten beim Wandern erschließen.

Infoseite Dobratsch Rundwanderweg

platzhalter 5

 


 

alpineclimate2050Das Alpine Climate Board

Die aktuelle Klimaveränderung findet, wie viele Medien berichten, in den Alpen intensiver statt als anderswo: Seit dem späten 19. Jahrhundert ist hier die Jahresdurchschnittstemperatur um beinahe 2°C gestiegen, ein Wert der etwa doppelt so hoch ist wie die Jahresdurchschnittstemperatur der gesamten nördlichen Hemisphäre!
Die Auswirkungen des Klimawandels (Naturgefahren, Raumplanung, Verkehr, etc.) sind in den Alpen unterschiedlich und halten sich nicht an "Grenzen" im herkömmlichen Sinn.
Eine alpine, sektorübergreifende und grenzübergreifende Strategie bzw. Zusammenarbeit, bei der Anpassung an diese rezente Klimaveränderung ist deshalb unbedingt erforderlich!
Das Alpine Climate Board engagiert sich eben genau für solche Klimaschutzmaßnahmen in den Alpen und stellt diese in einer interessanten und interaktiven Art und Weise dar!

Alpenkonvention Logo
Schaut doch unbedingt mal vorbei und informiert Euch! Es lohnt sich!
alpineclimate2050.org

 


 

Produkte Naturpark Dobratsch (Shop) link chf200

Unsere Produkte erhalten Sie auch direkt in unserem Naturparkbüro.

 Naturpark Dobratsch Tenson1 121701 Naturpark Dobratsch Tenson1 122115 Naturpark Dobratsch Tenson3 123201Dobratsch Der Naturpark und die Schütt 1 ISBN 978 3 7086 1035 1 Naturpark Dobratsch Schaltuch 161312 Dobratsch T Shirt Naturpark Dobratsch Becherlupe 123841

 

  


   

DoRuWaWe Etappe 3 Goeriach 400

Dobratsch Rundwanderweg jetzt online buchbar!


Der Dobratsch Rundwanderweg bietet ab sofort den mehrfach ausgezeichneten Service des Alpe-Adria-Trails: einfache Online Buchbarkeit samt kompetenter Beratung durch ein Trail Info- und Buchungscenter.

Damit können Wanderer ab sofort individuell und flexibel (tägliche Anreise; ab einer Person und mit dem gewünschten Service) online planen und buchen. Zusätzlich wurde ein Trail Info- und Buchungscenter eingerichtet, wo Wanderer während ihrer Tourplanung kompetent beraten und mittels Hotline im Fall der Fälle auch während der Wanderreise betreut werden.

 

Trail JETZT online anfragen, planen und buchen:

Booking Dobratsch Rundwanderweg

Booking Dobratsch Rundwanderweg mit Gipfel 400


Trail angels Logo

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Hier findest Du die COVID-Stornogarantie vom offiziellen Trail Info-& Buchungscenter – gültig für die heurige Sommersaison 2021. link chf200

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.